HERZLICH WILLKOMMEN

...beim TC Kreenheinstetten e.v. - der Verein für alle Fälle!

TCK - News

Spitzentennis beim EMOS SATELLITE CUP 2017 in Kreenheinstetten

 

Vom 28.-30.07.2017 fand der 4. EMOS SATELLITE CUP, das LK-Turnier des TC Kreenheinstetten, statt. Mit über 50 Teilnehmern aus 27 verschiedenen Vereinen war das Turnier sehr gut besetzt. „Es ist deutlich zu spüren, dass sich das Turnier im Umkreis etabliert hat – wir haben sehr viele Spieler auf der Anlage gehabt, die bereits zum zweiten, dritten oder vierten Mal mitspielten“, so Manfred Kohl (Vorstand Sport). Genau 76 Spiele wurden während des Turnierverlaufs gespielt.

Neben den LK-Punkten gab es auch wieder ein schönes Preisgeld zu gewinnen.

Besonders ist diesem Jahr war die Erweiterung des Turniers um ein DTB-Turnier, sprich ein deutsches Ranglistenturnier. „Die attraktiven Preisgelder beliefen sich in Summe auf über 2.000 €“, so Simon Bücheler (Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit). Der Sieger in der DTB-Turnierkategorie (A-6) bekam für den Gewinn 1.000 € als Siegprämie.

"Wer hätte das gedacht, dass der TC Kreenheinstetten mal ein deutsches Ranglistenturnier ausführen wird - unglaublich. Unsere Mitglieder und alle Zuschauer haben über die drei Turniertage richtig starkes Tennis zu sehen bekommen“, spricht Simon Bücheler weiter.

Das ausgesetzte Preisgeld wurde vom jahrelangen Hauptsponsor und Ideengeber des Turniers, der Firma emos technology aus Illmensee mit dem Geschäftsführer Bernd Buck, bereitgestellt. Darüber hinaus bekam jeder Teilnehmer ein T-Shirt, ein Tennisbeutel, ausreichend Energydrinks und viele weitere Giveaways während des Turniers vom Sponsor gestellt.

 

Das Finale des DTB-Turniers am Sonntagnachmittag sorgte natürlich für Begeisterung auf den Zuschauerrängen. Achim Kächele vom TC Metzingen (aktuell 282 in Deutschland), welcher auf seinem Weg ins Finale sowohl Christoph Back (TC Blau-Weiß Bohlsbach) als auch Noah Rockstroh (TC Markdorf, Nr. 168) bezwang letztlich im Finalspiel David Gaissert vom TC Bad Schussenried nach einer tollen kämpferischen Leistung mit 6:4 7:5.

Der Zweitplatzierte David Gaissert siegte auf dem Weg ins Finale gegen den an Nummer eins gesetzten Felix Wild (TC Wolfsberg Pforzheim e.V., Nr. 140) und Leon Back (TC Rot-Weiss Tiengen e.V., Nr. 543).

 

 

Die Platzierungen im Überblick:

 

Herren A (DTB-Turnier, A-6)

1. Platz: Achim Kächele (TC Metzingen)

2. Platz: David Gaissert (TC Bad Schussenried)

3. Platz: Noah Rockstroh (TC Markdorf)

 

Herren B (LK6 – LK14)

1. Platz: Frederic Paret (TC Radolfzell)

2. Platz: Alexander Schneider (TC Bad Schussenried)

3. Platz: Felix Baur (TC Hagnau e.V.)

 

Herren C (LK15 – LK23)

1. Platz: Leon Burow (TC Steißlingen)

2. Platz: Noah Kleiner (TC Bingen)

3. Platz: Nico Schwenold (TC Sigmaringen)

 

Herren 40 A (LK6 – LK14)

1. Platz: Thomas Stauch (TC Steißlingen)

2. Platz: Bernd Schmitz (TC Kreenheinstetten)

3. Platz: Michael Wirz (TC Stockach)

 

Herren 40 B (LK15 – LK23)

1. Platz: Hugo Rothmund (TC Kreenheinstetten)

2. Platz: Razim Nasic (SV Illmensee)

3. Platz: Lutz Noeske (TC Kreenheinstetten)

 

Auch der neue Bezirksvorsitzende Jürgen Hähnel vom badischen Tennisverbund war jeden Tag auf der Tennisanlage in Kreenheinstetten und lies sich vom Turnier überzeugen.

 

Für 2018 haben die Planungen bereits begonnen und der TC Kreenheinstetten wird die positive Entwicklung des Turniers sicherlich noch weiter stärken können.

Herren 55 steigt in Badenliga auf

 

Ein Stück Vereinsgeschichte schrieb die Herren 55 Mannschaft des Tennisclubs Kreenheinstetten e.V. Die TCK-Herren spielten dieses Jahr zum vierten Mal in Folge in der Oberliga auf, was für den Verein bereits ein großer Erfolg darstellte. Vor der Sommersaison 2017 wurde der Kader mit namhaften Neuzugängen verstärkt, u.a. mit dem ehemaligen Europameister Wolfram Schmidle, dem Schweizer Seniorenmeister in der Kategorie Herren 65 und Bernd Schmitz, welcher sowohl regional als auch national bereits einige Erfolge vorweisen kann. „Dass wir diese namhaften Neuzugänge aufgrund guter Beziehungen und ein bisschen Glück in Kreenheinstetten begrüßen durften, hat uns natürlich sehr gefreut.“ spricht Manfred Kohl (Sportvorstand).

Das Team erreichte mit sechs Siegen aus sechs Spielen den ersten Tabellenplatz und darf sich als Meister zu Recht feiern lassen. Der damit verbundene Aufstieg in die Badenliga ist für den TC Kreenheinstetten sowie die Region etwas ganz besonderes.

„Wir freuen uns bereits auf 2018 – egal wie man tabellarisch abschneiden wird. Die Badenliga ist die dritthöchste Spielklasse in Deutschland – wir sind sehr stolz.“ sagt Simon Bücheler, 1. Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit.

Bereits jetzt legten die TCKler bei Auswärtsspielen Fahrzeiten bis zu zwei Stunden hin. Im kommenden Jahr hat man es dann mit Gegnern zu tun, welche noch weiter in der Ferne liegen. Das zeigt auch, dass die Badenliga hier in der Region einzigartig ist.

 

Zum Aufstiegskader gehörten:

Bernd Schmitz, Wolfram Schmidle, Oskar Morger, Joachim Pepke, Hans-Peter Hipp, Rudolph Boos, Rolf Schöttle, Ulrich Bücheler, Hermann Volk, Hugo Rothmund.

Juniorinnen U16 feiern nach toller Teamleistung

den Meistertitel in der Saison 2017

 

Die Juniorinnen U16 Mannschaft des TC Kreenheinstetten konnten in der vergangenen Spielrunde ungeschlagen den Meistertitel erringen. Gegen die Mannschaften aus Pfullendorf, Konstanz, Hagnau, Reichenau, Uhldingen und Eisenbach wurde jeweils deutlich  gewonnen. Die vielen Trainingseinheiten in den Wintermonaten und die darauffolgenden Sommertrainingseinheiten legten den Grundstein für den ungefährdeten Erfolg. Die Trainer Horst Walch, Klaus Buck, Nicole Volk und Bernd Hipp freuen sich mit den beteiligten Spielerinnen.

In der Meistermannschaft spielten: Sarah Buck, Lara Geiger, Julia Beck, Aileen Beck, Michelle Volk, Elisa Boos, Lena Rebholz und Rebecca Curman.

Gemischte Jugend U14 feiert Meistertitel

 

Die Jugendlichen des TC Kreenheinstetten der U14 gemischt können sich in insgesamt sieben Begegnungen den Meistertitel sichern. Sie erreichten mit nur einer Niederlage dennoch einen nie gefährdeten ersten Tabellenplatz. Der Terminplan war mit sieben Spielen prall gefüllt. Die Gegner waren der TC Meßkirch/Rohrdorf, TC Hänner, TC Bräunlingen, SV Litzelstetten/Allensbach, TC Villingen, TC Bonndorf, TC Blumberg. Dieser erste Tabellenplatz ist eine kleine Sensation, denn die Mannschaft ging in dieser Konstellation zum ersten Mal in die Rundenspiele. Eine gemischte Mannschaft spielt immer mit je 2 Mädchen und je 2 Jungen, die dann vier Einzelspiele und zwei Doppel bestreiten, wobei die Jungs und die Mädchen jeweils gegen die Gegner der anderen Mannschaft sowohl im Einzel wie auch in den Doppelspielen antreten.

In der Meistermannschaft spielten: Julian Sackmann, Sam Labun, Julian Reitze, Tim Tarrach, Sarah Buck, Michelle Volk, Chiara Curman, Kim Janke, Hanna Reitze.

Damen 40 des TC Kreenheinstetten feiern Meisterschaft

 

Ein unglaublich spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Meistertitel lieferten sich die Damen 40 mit den Vereinen Hohenfels/Mindersdorf und Emmingen/Egg. Ein Sieg im letzten Saisonspiel gegen die Gäste aus Hohenfels war Pflicht, um überhaupt um die Meisterschaft mitspielen zu können. Da die Mannschaft aus Emmingen/Egg zeitgleich in Salem spielte. Wie sich später herausstellte gewannen diese Ihr Spiel glatt mit 9:0. Somit brauchten unsere Damen mindestens einen 7:2 Erfolg, welchen Sie tatsächlich mit einer Punktlandung erzielen konnten. Somit wurden die Damen 40 mit einem Match Vorsprung Meister in der 2. Bezirksliga und steigen somit in die 1. Bezirksliga auf.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Damen 40 zum ersten Mal seit Gründung der Altersklasse in die höchste Klasse des Bezirks aufgestiegen ist.“ so Manfred Kohl, 1. Vorstand Sportlicher Bereich.

Bis zum letzten Spieltag waren die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg unsicher. Aber durch die tolle Mannschaftsleistung konnte der gemeinsame Erfolg errungen werden.

„Schön zu sehen, dass wir in allen Altersbereichen durchaus sehr viel Qualität zu bieten haben.“ spricht Simon Bücheler (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit).

Zum Meisterschafts- bzw. Aufstiegskader zählten:

Claudia Alber, Petra Glocker, Michaela Barthel, Sonja Wegmann, Sonja Buck, Karin Schüle-Janzen, Simone Reuter, Isolde Braun, Christine Steidle und Hanive Häckl.

Der TCK mit 1. Donau Heuberg Cup sehr zufrieden

 

Vom 29.05.2017 bis 02.06.2017 trug der TC Kreenheinstetten vergangene Woche zum ersten Mal der sog. Donau Heuberg Cup auf der Tennisanlage in Kreenheinstetten aus. Ein Leistungsklassenturnier, welches gemeinsam mit den Nachbarvereinen TC Schwenningen, TuS Gutenstein und dem TC Hausen i.T. durchgeführt wurde. „Die Idee des Turniers ist es, die traditionellen Clubmeisterschaften der einzelnen Vereine nicht aussterben bzw. wieder aufleben zu lassen. Durch das Format eines LK-Turniers ist die Attraktivität durchaus geboten.“ spricht Simon Bücheler (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit).

 

Genau 39 Teilnehmer/-innen kämpften Tag für Tag um ihre LK-Punkte und natürlich um den Titel des 1. Donau Heuberg Cup 2017. „Wir sind für das erste Jahr mit der Anzahl der Anmeldungen sehr zufrieden. Allerdings sollten wir das Turnier 2018 im Jugendbereich intensivieren.“ so Manfred Kohl (Vorstand Sport).

Auch der Wettergott spielte vergangene Woche mit – so konnten täglich alle Gruppen- und Platzierungsspiele plangemäß ausgespielt werden und es musste zu keinem Zeitpunkt in die Tennishalle ausgewichen werden.

Am Freitagnachmittag fanden letztlich die Finalspiele der einzelnen Kategorien statt.

 

In der Herren-Kategorie konnte sich Simon Bücheler im Finale deutlich gegen Bernd Schmitz mit 6:2 6:0 durchsetzen. Im Spiel um Platz drei bei den Herren erkämpfte sich Davorin Curman den Sieg gegen Klaus Buck.

 

Bei den Damen war Ann-Kathrin Hamberger, welche erst vor der Saison zum TC Kreenheinstetten wechselte, erfolgreich. Sie traf im Finale auf Carmen Hauff und siegte mit einem 6:1 6:0. Im Spiel um Platz drei gewann Michelle Volk gegen Kerstin Fecht.

 

In der Kategorie Herren 50 setzte sich Rudolph Boos gegen Günter Geiger durch. Auf dem dritten Platz landete Gerhard Fritz.

 

Bei der Jugendkategorie U16 trafen im Finale die zwei Nachwuchstalente aus Gutenstein aufeinander. Letztlich konnte sich Tim Dallmann mit 6:3 6:4 gegen Simon Feig durchsetzen. Dritter wurde Leon Mühlhans.

 

 

Ergebnisse im Überblick:

HERREN

  1. Simon Bücheler
  2. Bernd Schmitz
  3. Davorin Curman

 

DAMEN

  1. Ann-Kathrin Hamberger
  2. Carmen Hauff
  3. Michelle Volk

 

HERREN 50

  1. Rudolph Boos
  2. Günter Geiger
  3. Gerhard Fritz

 

JUGEND U16

  1. Tim Dallmann
  2. Simon Feig
  3. Leon Mühlhans

Europameister wechselt zum TCK

Nach der Bekanntgabe des Wechsels von Bernd Schmitz zum TC Kreenheinstetten, können wir nun den nächsten Neuzugang für unsere Herren 55 verkünden.

Mit Wolfram Schmidle wird ein sowohl national als auch international bekannter Spieler beim TCK aufspielen. Wolfram Schmidle (aktuell LK8), wird in der kommenden Sommersaison die Herren 55 - Oberligamannschaft des TCK verstärken.
Wolfram, welcher selbst das Tennisspielen erst mit 16 Jahren erlernte, spielte in seiner aktiven Zeit bis 35 Jahre in der Regionalliga (damals zweithöchste Liga in Deutschland) für die Tennisvereine Villingen und Freiburg. Er entwickelte sich immer mehr zum badischen Spitzenspieler mit vielen gewonnen Titeln auf badischer Ebene bevor er dann jahrelang in der höchsten Seniorenliga in Deutschland aufspielte.
Zu den vielen Landesmeistertiteln in Baden, Württemberg und Berlin- Brandenburg kamen die Erringung der deutschen Meisterschaft im Doppel He50, die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften He55 im Einzel und der Europameistertitel im Doppel.
2013 wurde er dann Einzel- und Doppel-Europameister bei den He65. Ein 3. Platz mit der deutschen Seniorennationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften und der Titel des Europameisters der Landesmeister mit Grasshoppers Zürich waren die Höhepunkte seiner sportlichen Team Karriere.

Als Trainer ist er in ganz Deutschland bekannt. Das Highlight seiner Trainertätigkeit war sicherlich die Ausbildung seiner Tochter zur TOP100-Spielerin und der damit verbundenen achtjährigen Trainererfahrung auf der Profitour mit allen Grand Slams, die seine Tochter als Junior oder Profi gespielt hatte.

Wir freuen uns sehr Wolfram beim TCK begrüßen zu dürfen und freuen uns sehr über seine Entscheidung unsere Herren 55 zu verstärken!

Bernd Schmitz mit tollem Ergebnis

 

Unser Neuzugang Bernd Schmitz war diese Woche bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren (Herren 55) in Essen unterwegs und das mehr als erfolgreich.

In der Nebenrunde schlug er namhafte Gegner, zwei davon hatten LK7 und einer LK8. Bei zwei Partien kämpfte er sich über den Matchtiebreak hin zum Sieg. Im Finale verlor mit einem 6:2 6:3.

 

Wir sind stolz auf Bernd und gratulierem ihm recht herzlich!

Hol dir die TCK-App ...

 

und sei immer und überall top informiert.

Der TC Kreenheinstetten e.V. entwickelt sich stetig weiter und hat seit zwei Jahren auch eine eigene Handyapp. Die App gib es im App-Store zum kostenlosen Download. 

Diese App wird kontinuierlich mit Ergebnissen, Bildern, Terminen u.v.m. aktualisiert, sodass ihr immer und von überall live dabei sein könnt.

 

Also nichts wie los und holt euch die App!

 

 

 

Mit diesem QR-Code

gelangt ihr direkt zum Download!

...ältere Newsmeldungen finden Sie alle in unserem Archiv.

Hauptsponsoren

!! TCK Tennis-Special 2017 !!

Interesse am Tennissport? Wir bitten Ihnen das Spezialangebot. Tennisspielen in nur 5 Stunden zu günstigen Konditionen. Interessiert? Dann klicken Sie hier.

Besucherzähler

 

Hol dir

die TCK-App!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Kreenheinstetten e.V.